Die Natursteinbranche in der Schweiz arbeitet bereits in vielerlei Hinsicht nachhaltig. Der NVS und seine Mitglieder verstehen Nachhaltigkeit als ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung.

Corporate Social Responsibility (CSR) steht für verantwortliches unternehmerisches Handeln in der Geschäftstätigkeit (Markt), führt über ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) hin zu den Beziehungen zu Mitarbeitern (Arbeitsplatz) und zu einem Austausch mit relevanten Anspruchs-, beziehungsweise Interessengruppen (Stakeholdern).

CSR kennt also drei Eckpfeiler:

Erstens ökologische Nachhaltigkeit:
Wir wollen unsere Lebensweise auf die natürlichen Grundlagen ausrichten und keine Ausbeutung der Ressourcen betreiben.

Zweitens ökonomische Nachhaltigkeit:
Wir streben ein gesundes, nachhaltiges Wirtschaftswachstum an und akzeptieren zyklische Schwankungen in der Volkswirtschaft.

Drittens soziale und gesellschaftliche Nachhaltigkeit:
Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und sind uns unserer sozialen Verantwortung hier und gegenüber dem Ausland bewusst.

CSR umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, der über die gesetzlichen Forderungen (Compliance) hinausgeht.

Viele Firmen der schweizerischen Natursteinbranche sind in den Bereichen Umweltschutz und Ökologie sehr aktiv: So versuchen die Unternehmungen ihre Betriebsabläufe dergestalt einzurichten, dass sie ihren Wasserverbrauch massiv reduzieren und Restwasser rezyklieren. Sie erzeugen Ökostrom oder führen ihre Steinabfälle der Wiederverwertung zu und vieles mehr. Überdies werden Steinbrüche immer renaturiert.

Naturstein überzeugt auch dank seiner Langlebigkeit. Ein ökologisch bewusstes Management formt aus diesem Naturprodukt ein nachhaltiges Produkt. Wir – die Firmen des Naturstein-Verbandes Schweiz NVS – sind uns unserer sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Verantwortung bewusst.

NVS-Informationsblatt
Nachhaltigkeit
download PDF